• Sofortiger Versand
  • Anonym und Diskret verpackt
  • Einfach und sicher bestellen
  • Versandkostenfreie Lieferung ab € 50

Sie haben keine Artikel in Ihrem Einkaufswagen.

Bis zum 1. Februar 10% Rabatt auf Ihre gesamte Bestellung.

Sie haben keine Artikel in Ihrem Einkaufswagen.

Loading..

Product was successfully added to your shopping cart.

5

Product was successfully added to your comparison list.

Erektionsstörung

Erektionsstörung

Fast jeder Mann kennt teilweise Potenzprobleme. Diese liegt dann vor, wenn der Penis des Mannes nicht so steif wird, dass er in die Frau eindringen kann. Viele Männer erschreckt das, wenn es auftaucht und sie fühlen sich in ihrer Ehre als Mann gekränkt. Nicht selten wird das fast als traumatisch erlebt. Leider hat das dann oft zur Folge, dass es beim nächsten Geschlechtsverkehr ein so starker Erwartungsdruck aufgebaut wird, dass die Wahrscheinlichkeit, dass es wieder passiert, größer ist.

Die Potenzschwäche hat oft psychische Ursachen. Der Mann ist überarbeitet, müde und vielleicht auch gestresst. Eigentlich hätte er nicht unbedingt Lust auf Sex, doch da es die Frau zu erwarten scheint, verursacht er es. Leider wird der Penis dann nicht so steif, dass er in die Vagina der Frau eindringen kann. Wie eingangs schon erwähnt, sollten gelegentliche Erektionsprobleme nicht zu stark thematisiert werden. Sie können jeden Mann treffen und sofern es nicht regelmäßig geschieht, ist das auch kein Grund zur Beunruhigung.

Erektile Dysfunktion

Potenzprobleme können sich aber auch zu einer Krankheit ausweiten, die dann als Erektile Dysfunktion oder kurz als ED bezeichnet wird. Fast immer hat diese Krankheit organische Ursachen. Wenn es allerdings in der Nacht noch zu Erektionen kommt, dann ist trotzdem eine psychische Ursache wahrscheinlich. Die physischen Ursachen einer erektilen Dysfunktion können vielfältig sein. Schon alleine aus diesem Grund lohnt sich ein Besuch beim Arzt, denn nicht selten kommt der Patient zusammen mit seinem Arzt noch schwerwiegenderen Krankheiten auf die Spur. Manchmal ist ED sogar ein Hinweis auf einen bevorstehenden Herzinfarkt oder Schlaganfall. Ursache für eine ED kann zum Beispiel die Zuckerkrankheit (Diabetes) sein. Oft tritt sie auch in Zusammenhang mit Bluthochdruck auf. Raucher gefährden sehr stark ihre Manneskraft. Dies wird übrigens sogar auf den Zigarettenpackungen erwähnt.

Potenzprobleme Medikamente

Behandeln lassen sich Potenzprobleme sehr gut mit Medikamente. Wenn es sich um ein psychisches Problem handelt, dann kann auch noch eine Psychotherapie hilfreich sein. Oft hilft auch schon eine einfühlsame Partnerin, die Potenzprobleme zu überwinden. Es gibt mittlerweile zahlreiche mechanische oder medikamentöse Hilfen bei diesem Problem. Bestellen Sie in unserem Online Shop Potenzmittel wie ein Probepakket oder Hard On.